Wes Anderson: Idee für neues Projekt

Wes Anderson credit:Bang Showbiz
Wes Anderson credit:Bang Showbiz

Wes Anderson möchte eine Charles-Dickens-Geschichte für die große Leinwand adaptieren.

Der gefeierte Regisseur hat bereits eine Stop-Motion-Verfilmung von Roald Dahls 'Fantastic Mr. Fox' inszeniert und verriet nun, dass er das Werk des berühmten viktorianischen Schriftstellers gerne in Angriff nehmen würde.

Auf dem Animationsfestival von Annecy sagte Wes: "Ich habe das Gefühl, dass der Autor, den ich gerne adaptieren würde - von dem ich nicht weiß, ob ich die Möglichkeit dazu sehe - Dickens ist. Ich würde gerne eine große Dickens-Geschichte machen. Sie sind alle adaptiert worden. Sie wurden alle schon viele Male verfilmt. Sie sind so interessant. Die Leute kommen immer wieder auf sie zurück. Sie sind so unterhaltsam und so komplex."

Anderson hat in Deutschland an seinem neuesten Film 'The Phoenician Scheme' gearbeitet und dabei waren wieder viele Stars, mit denen er bereits zusammengearbeitet hat, dabei. Der 55-jährige Regisseur sagte: "Bei diesem Film, den ich gerade in Deutschland fertiggestellt habe, waren bestimmt hundert Leute dabei, die schon bei anderen Filmen mit mir gearbeitet haben. Es könnten noch mehr sein, die zurückkommen - und viele der Darsteller." Er fügte hinzu: "Leute, die neu am Set sind oder den Prozess, einen meiner Filme zu drehen, finden es seltsam. Das ist nicht unbedingt die Art, wie Filme normalerweise gemacht werden. Wahrscheinlich ist das bei jedem Regisseur so. Wir haben unsere eigenen seltsamen Methoden, die in gewisser Weise mit meinem ersten Film begannen."