Wetter in Hamburg: Die gute Nachricht: Kein Dauerregen, aber ...

Nach Frühsommer folgte ein erneuter Kälteeinbruch. Wie geht es weiter?

Nach einem milden März musste ganz Hamburg jetzt bei eisigen Temperaturen und Nachtfrost zittern. Aber wie heißt es doch so schön: „Der April, der macht was er will.“ Und wie geht es nun weiter? Hier sind die Aussichten.

Das kalte Wetter der letzten Tage versetzte vor allem die Obstbauern im Alten Land in den letzten Nächten in Alarmbereitschaft. Sie befürchteten Schäden an der Kirsch- und Apfelblüte, zündeten Kerzen und Feuer an und warfen zum Schutz kurzerhand ihre Beregnungsanlagen an....Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen