Wetter: Wie wird der Mai 2021?

·Lesedauer: 2 Min.

Das Wetter im April ist zum Teil alles andere als gemütlich. Kein Wunder, gehört der Monat in diesem Jahr bislang zu den kältesten April-Monaten seit Beginn der Wetteraufzeichnungen 1881 in Deutschland. Doch wie wird es im Mai?

Wetter: Wie wird der Mai 2021? (Symbolbild: Getty)
Wetter: Wie wird der Mai 2021? (Symbolbild: Getty)

Derzeit erreicht der April eine Tagesmitteltemperatur von 4,9 Grad, wie Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterdienst Q.met in einer aktuellen Pressemitteilung erklärt. "Damit liegen wir zumindest aktuell mit 4,9 Grad in den Top 5 der kältesten April seit Beginn der Wetteraufzeichnungen im Jahr 1881. Allerdings kommen ja noch ein paar Tage und daher wird die mittlere Temperatur noch ein kleines Stück nach oben klettern. Wahrscheinlich werden wir irgendwo zwischen 5,5 und 6,0 Grad landen", sagt Jung gegenüber dem Wetterdienst wetter.net.

Lesen Sie auch: Woran erkenne ich gute Autoreifen?

Doch was erwartet uns im Mai? Dazu Jung: "Schaut man sich die beiden führenden Wettermodelle an, dann scheint im Mai ebenfalls keine große Wärme in Sicht zu sein. Nach Berechnungen des europäischen und des amerikanischen Langfristwettermodells soll der Mai jeweils 0,5 Grad wärmer als das Klimamittel ausfallen. Das wäre im Vergleich zu den Vorjahren eine ganz schön spärliche Abweichung bei den Maiwerten nach oben. Gefühlt könnte das also bei vielen Menschen ebenfalls als ein zu kalter Monat ankommen."

Zudem könne der Mai in vielen Landesteilen zu trocken ausfallen. "Bereits der März brachte 15 Prozent zu wenig Niederschlag. Der April hat aktuell sein Soll noch nicht mal zu 50 Prozent erfüllt und wenn nun auch noch der Mai zu trocken ausfallen sollte, dann wäre schon wieder ein zu trockenes Frühjahr besiegelt. Keine gute Ausgangslage für Natur und Landwirtschaft", so Jung.

Im Video: Google Earth: Neues Update zeigt die Folgen des Klimawandels