WHO-Chef Tedros für zweite Amtszeit gewählt

WHO-Generaldirektor Tedros Adhanom Ghebreyesus bleibt nach einer von Corona geprägten ersten Amtszeit weitere fünf Jahre an der Spitze der Weltgesundheitsorganisation.

Der 57-jährige Äthiopier wurde am Dienstag in Genf von der Jahresversammlung der 194 Mitgliedstaaten wiedergewählt. Es gab keine Gegenkandidaten. Tedros ist seit 2017 der erste WHO-Chef aus Afrika.

Der ehemalige äthiopische Gesundheits- und Außenminister trat damals mit dem Versprechen an, sich für bezahlbare Gesundheitsversorgung überall auf der Welt einzusetzen. Seit 2020 wurde jedoch alles vom Kampf gegen die Pandemie überlagert. Tedros musste dabei auch Kritik wegen einer angeblich zu china-freundlichen Haltung der WHO einstecken.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.