WHO-Chefin: Neue Ebola-Epidemie ist unausweichlich

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hält eine neue Ebola-Epidemie für "unausweichlich", sieht sich aber besser vorbereitet als beim Ausbruch der Krankheit in Westafrika Ende 2013. Experten seien sich darin einig, dass die Krankheit erneut ausbrechen und dass es eine neue Epidemie geben werde, sagte WHO-Direktorin Margaret Chan am Donnerstag in Conakry, der Hauptstadt von Guinea. Allerdings, "wenn das passiert, wird die Welt viel besser vorbereitet sein", fügte Chan hinzu.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen