WHO: Europa bleibt Epizentrum bei Affenpocken

Europa bleibt im „Epizentrum“ eines globalen Ausbruchs von Affenpocken, erklärte das europäische Regionalbüro der Weltgesundheitsorganisation. Es gibt demnach 25 Länder in der Region, die mehr als 1.500 Fälle gemeldet haben – 85 Prozent der weltweiten Gesamtzahl.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.