Wildschweine überrennen in Karlsruhe Schulkinder und bauen Unfälle

·Lesedauer: 1 Min.
Wildschwein im Wald

Wildschweine haben im Stadtgebiet von Karlsruhe Schulkinder überrannt und Unfälle gebaut. Zunächst lief am Freitagmittag eine Wildsau in die Beifahrerseite eines fahrenden Autos, wie die Polizei in Karlsruhe mitteilte. Anschließend rannte dasselbe Tier in einer anderen Straße in einen weiteren Wagen. In beiden Fälle entstanden jeweils 1500 Euro Schaden.

Anschließend lief das verletzte Schwein von hinten in eine Gruppe von Viertklässlern, die unterwegs zu einem Spielplatz waren. Drei der Kinder stürzten zu Boden. Sie kamen aber mit einigen Schrammen und einem gehörigen Schrecken davon. Gemeinsam mit einem zweiten Tier flüchtete die Wildsau weiter, ihre Spur verlor sich schließlich im Garten eines Mehrfamilienhauses.

Parallel zu der Flucht der beiden Schweine tauchte am Rande einer Demonstration mit rund 500 Teilnehmern auf dem Karlsruher Schlossplatz eine Sau mit zwei Frischlingen auf. Die kleine Rotte kam der Versammlung nach Polizeiangaben "bedrohlich nahe", zog dann aber weiter in Richtung des Bundesverfassungsgerichts zum Schlossgarten. Dort verschwand das Trio schließlich. Vermutlich gehörten alle Tiere ursprünglich zur selben Rotte.

hex/cfm