"Ich will noch nicht sterben": Sie leidet an Brustkrebs

Rita Süssmuth
Rita Süssmuth

Wie "bild.de" berichtet, leidet die ehemalige Bundesministerin Rita Süssmuth (87) an Brustkrebs. Die Diagnose wurde der CDU-Politikerin schon vor drei Jahren mitgeteilt. Inzwischen haben sich Metastasen entwickelt. Die 87-Jährige äußert sich trotzdem mutig: "Es geht mir nicht gut. Aber ich denke positiv und lasse mich nicht unterkriegen."

Trotz ihrer schweren Krankheit scheint die Ex-Ministerin nichts von ihrer Energie verloren zu haben. Selbst während ihrer Chemotherapie bleibt sie ihrer Arbeit treu, nimmt weiterhin Termine wahr und hat kürzlich sogar ein neues Buch veröffentlicht. "Ich sitze nicht herum und warte auf den Tod", erklärt sie bestimmt.

Rita Süssmuth: "Ich weiß nicht, was der liebe Gott noch mit mir vorhat"

Angst vor dem Sterben habe sie bisher nicht, betonte Süssmuth gegenüber "bild.de": "Aber ich weiß nicht, was der liebe Gott noch mit mir vorhat. Klar ist: Ich will noch nicht sterben." Trotz ihrer Situation hat sie viele Ambitionen und plant weiterhin, einen positiven Einfluss auf die Gesellschaft zu nehmen.

Kraft zieht die Politikerin aus ihrem Glauben, aber auch aus ihrer Familie, genauer gesagt aus ihrer Tochter und ihren fünf Enkelkindern. "Ich habe viele liebe Menschen um mich herum", erzählt Süssmuth.

]]>