Jetzt wird's teuer: Das zahlen die Hamburger wirklich für Heizung und Nebenkosten

·Lesedauer: 1 Min.

Nebenkostenabrechnung – ein Thema, über das Vermieter und Mieter öfter streiten. Der Mieterverein zu Hamburg hat jetzt einen Betriebskostenspiegel erstellt, an dem sich Mieter orientieren können, wenn sie ihre nächste Abrechnung erhalten. Der Vorsitzende Siegmund Chychla warnt allerdings schon jetzt vor deutlich höheren Kosten für das Jahr 2020. Der Betriebskostenspiegel wurde auf Grundlage der Abrechnungsdaten von 2018 erstellt und ihm liegen rund 748.000 Quadratmeter Wohnfläche zugrunde. Demnach mussten Mieter für kalte Betriebskosten mit 2,02 Euro im Monat und für Heiz- sowie Warmwasserkosten mit rund 1,08 Euro pro Quadratmeter im Monat rechnen. Für eine 70 Quadratmeter große Wohnung fielen in Hamburg durchschnittlich 2604 Euro an. Wohnen in Hamburg: So viel Nebenkosten bezahlen die Hamburger „Wer innerhalb von zwölf Monaten nach Erhalt...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo