Wirrwarr um Shopping-Sonntag : Wo in Hamburg die Läden doch offen sind

·Lesedauer: 1 Min.

Am kommenden Sonntag sollte die Hamburger Innenstadt zum Einkaufen einladen – doch aus den Plänen wurde nichts. Grund dafür sind die steigenden Corona-Zahlen in Hamburg. Doch in Bergedorf sollen die Geschäfte trotz Lockdowns aufmachen. Auch das schwedische Möbelhaus Ikea öffnet seine Türen. Verkaufsoffene Sonntage können nur stattfinden, wenn es auch „anlassgebende Kulturveranstaltungen“ gibt. Seit dem Beginn des Teil-Lockdowns am Montag fehlt genau diese Grundlage. Das gilt aber scheinbar nur für Hamburgs City, denn in Bergedorf soll am Sonntag trotzdem fröhlich geshoppt werden. „Das vorliegende Hygienekonzept ist genehmigt,...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo