Wirtschaftsorganisationen wollen Freihandel verteidigen

Deutschland und die internationalen Wirtschafts- und Finanzorganisationen wollen den Freihandel gegen protektionistische Bedrohungen verteidigen. Dabei sei die Förderung eines Wachstums entscheidend, das alle einschließe, hob Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bei einem Treffen mit den Chefs der Welthandelsorganisation (WTO) und weiterer Organisationen in Berlin hervor. Eine Abschottung, wie sie die US-Regierung in Betracht zieht, kritisierten sie als Irrweg.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen