Wissenschaftler entdecken neue Eidechsenart in Nationalpark in Peru

Wissenschaftler haben in einem Nationalpark in Peru eine neue Eidechsenart entdeckt. Wie die Verwaltung der Naturschutzgebiete in dem südamerikanischen Land am Montag mitteilte, wurde die neue Art im Otishi-Nationalpark in den Anden gefunden. Die Forscher entdeckten die Eidechse, der sie den lateinischen Namen Proctoporus titans gaben, demnach in einer Höhe von 3241 Metern.

Die Eidechse ist dunkelgrau mit gelben Flecken an den Seiten und am Kopf. Der Schwanz ist länger als der schuppige Körper. Der Otishi-Nationalpark ist ein Schutzgebiet in den Regionen Cusco und Junín im Südosten Perus und umfasst fast 306.000 Hektar Bergwälder.

mid/se