Werbung

Wissing: Deutschlandticket-Zahlen sind 'ermutigend'

BERLIN (dpa-AFX) -Verkehrsminister Volker Wissing hat eine positive Zwischenbilanz des Deutschlandtickets gezogen. Die Verkaufszahlen seien "sehr ermutigend", sagte der FDP-Politiker am Sonntag im "Bericht aus Berlin" des ARD-Hauptstadtstudios. Es seien schon mehr als zwei Millionen neue Abonnentinnen und Abonnenten für den öffentlichen Nahverkehr gewonnen worden. Zugleich sei die Verkehrssituation an den Feiertagen nicht schlimmer gewesen als sonst auch.

Wissing versicherte zugleich, der Regionalverkehr solle wieder gestärkt werden. "Wir werden ein Hochleistungsnetz ausbauen", versprach er. Es werde "Turbo-Baustellen" geben, allerdings sei nicht innerhalb weniger Monate nachholbar, was die Vorgängerregierung in 16 Jahren versäumt habe.

Der Bund gebe den Ländern viel Geld, um den Ausbau zu finanzieren. "Und gleichzeitig haben wir ein Sanierungsprogramm für die Schiene aufgelegt, das auf Hochtouren läuft", betonte Wissing. "Also hier ist nichts mehr einzufordern, sondern wir sind bereits in der Umsetzung all dieser Dinge." Zugleich räumte er ein, mit Finanzminister Christian Lindner (FDP) noch in Haushaltsberatungen zu stecken.