Wladimir Putin setzt sich ans Klavier – und erntet dafür Spott auf Twitter

Für viel Häme im Internet sorgte der russische Präsident Wladimir Putin mit einer spontanen Klavier-Einlage anlässlich seines Chinabesuchs.

Wladimir Putin präsentiert sich gerne als Mann vieler Talente. Egal ob martialisch mit nacktem Oberkörper auf einem Pferd, als Judoka oder beim Eishockey: Das Oberhaupt des Kremls inszeniert sich gerne als starker und vielfältig begabter Mann. Auch an den Flügel setzt sich Putin hier und da mal. Allerdings gehört das Klavierspiel wohl nicht zu seinen überragenden Fähigkeiten. Ein Video von einer Klavierkostprobe Putins sorgt für jede Menge Lacher.

Während er kürzlich anlässlich des „Seidenstraßen“-Gipfels in Peking auf seinen chinesischen Amtskollegen Xi Jinping wartete, setzte sich Putin an einen Flügel und gab zwei Stücke von russischen Komponisten aus der Sowjetzeit zum – mehr oder weniger – Besten. Anwesend war dabei zufällig auch das russische Staatsfernsehen, das Putins Performance zeigte. So richtig beeindrucken konnte der Staatsmann damit allerdings anscheinend niemanden. Im Gegenteil.

Wladimir Putin hat in der Vergangenheit bereits auf die Tasten gegriffen – eine Karriere als Pianist dürfte ihm dennoch nicht bevorstehen. (Bild: AP Photo)

Ob es am hörbar verstimmten Flügel oder an Putins eher rudimentären Klavierkenntnissen lag, sei einmal dahingestellt – die Twitter-Gemeinde hatte jedenfalls nur wenig Lob, dafür viel Spott und Kritik für den Kreml-Chef übrig.


Den Stein ins Rollen brachte die „New York Times“. „Ein Klavierständchen zeigt vielleicht die weichere Seite Wladimir Putins“, schrieb die US-amerikanische Zeitung in einem Posting. Sarkastische Antworten ließen nicht lange auf sich warten.

„Gut zu wissen, dass jemand gleich gut am Klavier ist wie ich“, scherzt eine Nutzerin des Kurznachrichtendienstes. Ein anderer User machte sich Gedanken über eine mögliche Antwort von US-Präsident Trump – und postete das Bild eines Metallophons für Kinder.



Noch etwas kürzer bringt eine Userin ihre Expertise auf den Punkt: „Putins Klavierspiel ist echt übel“.


Andere Postings widmeten sich deutlich politischer Kritik „Keine Sorge, da ist abseits der Kamera sicher ein politischer Gegner irgendwo gefesselt und wartet darauf, zufällig aus dem Fenster zu fallen, wenn er fertig ist“, schreibt ein Twitter-User. Noch drastischer sieht es ein Account mit dem Namen „Trump Russia Truth“ und postet ein Bild von „Journalisten, die ermordet wurden, als sie die Wahrheit über Putin herausfinden wollten, der gelegentlich Piano spielt“.



Begeistert war von Putins Klavierperformance auf Twitter jedenfalls niemand so wirklich, wie dieses Posting zeigt, das die Sesamstraße und Gaststar Jack Black bemüht:


Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen