Woidke ist in die Rolle des Landesvaters hineingewachsen

AFP Deutschland

Als Dietmar Woidke 2013 Nachfolger des kumpelhaften Matthias Platzeck als Ministerpräsident Brandenburgs wird, halten ihn viele für grau und uncharismatisch. Zwei Wahlen später regiert Woidke das Land noch immer.