Wolfgang Joop hält Merkels Kleidungsstil für "klugen Marketingcoup"

·Lesedauer: 1 Min.
Merkel im blauen Blazer mit Frankreichs Präsident Macron (AFP/Ludovic MARIN)

Der Modeschöpfer Wolfgang Joop hat der scheidenden Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) einen "klugen Marketingcoup" hinsichtlich ihres Kleidungsstils bescheinigt. Obwohl Merkels Blazer "schlecht geschnitten" seien, sei es richtig gewesen, dass die Kanzlerin an ihrem Outfit nichts verändert habe, sagte Joop dem "Spiegel" (Samstag). "Merkels Blazer signalisieren Stabilität."

"Wenn sie etwas anderes getragen hätte, hätten die Leute gedacht: Jetzt fängt sie an, sich mit ihrer Kleidung zu beschäftigen. Dass sie das bis heute nicht tut, beruhigt", sagte Joop.

Nicht überzeugt zeigte sich der Modeschöpfer vom Kleidungsstil von Grünen-Chef Robert Habeck. "Es gibt Berufe, da erwarte ich eine gewisse Perfektion. Chefarzt etwa. Oder kommender Vizekanzler", sagte Joop. Habeck würde er eine "Krawatte wünschen".

isd/cha

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.