Wow-Statement! Thomas Gottschalk über Helene Fischers Freund Thomas

·Lesedauer: 1 Min.
"Wetten, dass..?" (v.l.): Helene Fischer, Thomas Gottschalk und Michelle Hunziker. (Bild: ZDF / Sascha Baumann)
"Wetten, dass..?" (v.l.): Helene Fischer, Thomas Gottschalk und Michelle Hunziker. (Bild: ZDF / Sascha Baumann)

Helene Fischer (37) war der erste Showact in Thomas Gottschalks (71) "Wetten, dass..?"-Comeback-Show am Samstagabend (6.11., ZDF). Nach ihrem Auftritt mit dem neuen Song "Null auf 100" kam der schwangere Superstar dem Babytalk auf der Couch nicht ganz aus. So richtig viel kam dabei zwar nicht heraus, weil Fischer ihr Privatleben bekanntermaßen privat halten möchte und Gottschalk sie verständnisvoll gewähren ließ.

Als er dann aber eigentlich schon im Begriff war, die Kinderwette, deren Patin Helene Fischer war, anzumoderieren, konnte er sich einen Kommentar über ihren Freund, den Akrobaten Thomas Seitel, dann doch nicht verkneifen.

"Thomas ist gut für dich"

"Ich habe deinen Thomas vorher getroffen und das ist ein super Typ", sagte Gottschalk der kurz leicht geschockt wirkenden Künstlerin. "Ja, absolut ist das ein toller Typ", antwortete sie erleichtert. Doch damit nicht genug. "Ich habe mich gebremst zu sagen: Nimm ihn doch einfach mit [auf die Couch, Red.]. Das würde ich dir nie antun", verriet der Show-Gastgeber seine Gedanken von vor der Show. "Das ist ein ganz cooler, sympathischer Geselle. Geht so ein bisschen in meine Richtung, auch vom Namen her", so Gottschalk weiter. "Ich weiß", bestätigt Helene Fischer strahlend.

"Wir kommen zur Kinderwette", wollte der Entertainer dann im Programm fortfahren. Doch weil er so viel Applaus für sein freundliches Statement erntete, legte er noch einen drauf: "Ja, das musste ich sagen, weil ich habe ihn gesehen und er ist wirklich gut für dich... sag ich mal." Und Co-Moderatorin Michelle Hunziker (44) ergänzte: "Und wenn du seinen [Gottschalks] Segen hast, dann ist alles okay."

Helene Fischer und Thomas Seitel machten ihre Liebe Ende 2018 öffentlich. Anfang Oktober dieses Jahres bestätigte sie die Schwangerschaft.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.