Wowereit wird Schlichter im Tarifkonflikt bei Lufthansa-Tochter Eurowings

Der frühere Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit (SPD), wird Schlichter im Tarifkonflikt bei den Flugbegleitern der Lufthansa-Tochter Eurowings

Der frühere Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit (SPD), wird Schlichter im Tarifkonflikt bei den Flugbegleitern der Lufthansa-Tochter Eurowings. Wie die Flugbegleitergewerkschaft Ufo am Donnerstag mitteilte, einigte sie sich gemeinsam mit Eurowings auf Wowereit. Ufo freue sich sehr, ihn als Schlichter gewonnen zu haben und sei "zuversichtlich", ein erfolgreiches Gesamtergebnis erzielen zu können.

Die Schlichtung soll am 21. April beginnen, über den Verlauf des Prozesses wurde Stillschweigen vereinbart. Ufo hatte vor gut zwei Wochen eine Schlichtung für Eurowings vereinbart. "Alle offenen Fragen bezüglich der Arbeits- und Vergütungsbedingungen für das Kabinenpersonal" sollten auf diese Weise geklärt werden, hieß es.

Neben Ufo vertritt auch Verdi die Flugbegleiter bei Eurowings. Beide Gewerkschaften hatten Ende vergangenen Jahres Arbeitsniederlegungen bei den Lufthansa-Töchtern Eurowings und Germanwings organisiert. Verdi vereinbarte im Dezember einen neuen Tarifvertrag. Gespräche über einen gewerkschaftsübergreifenden Tarifvertrag für die Eurowings-Flugbegleiter scheiterten jedoch.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen