Xavier Naidoo bei „DSDS“: Das sagt Dieter Bohlen

Xavier Naidoo freut sich auf seinen neuen Job: Er ist Juror in der kommenden DSDS-Staffel. (Bild: WENN.com)

Es ist die TV-Sensationsmeldung der Woche: Xavier Naidoo wird Juror in der neuen Staffel „Deutschland sucht den Superstar“ – doch der 47-Jährige ist umstritten.

Auf einen prominenten Fan kann sich Xavier Naidoo offenbar jetzt schon verlassen. „Ich habe lange dafür gekämpft. Vor fünf Jahren haben wir uns schon getroffen. Er hat meiner Tochter ‚Happy Birthday‘ in meinem Hotelzimmer gesungen. Ich finde es ist eine Sensation, denn er ist einer der geilsten Stimmen, der geilsten Producer, der geilsten Künstler in Deutschland“, verkündete Bohlen am Mittwoch den Neuzugang stolz in einem Instagram-Video.


Auch RTL bestätigte am Mittwoch Xavier Naidoos Juryteilnahme. „Nach einer kleinen familiären Auszeit bin ich gestärkt für neue musikalische Herausforderungen“, erklärt Naidoo dem Sender. Die Entdeckung und Förderung musikalischer Talente ist für mich eine Herzensangelegenheit – bitte bringt mich zum Staunen und Schwärmen. Besonders freue ich mich auf die Zusammenarbeit mit Dieter. Wir wollen schon seit Jahren etwas gemeinsam machen, leider hat es zeitlich bisher nicht geklappt.“


Xavier Naidoo: Viel Erfahrung, viele Skandale

Naidoo hat bereits reichlich TV-Erfahrung bei Musikformaten gesammelt. Er war Coach bei „The Voice of Germany“, Gastgeber bei „Sing meinen Song“ und zuletzt bei „Xaviers Wunschkonzert“. Nun folgt DSDS. Die Meinungen dazu im Netz sind gespalten. Einige äußern ihre Freude, viele jedoch auch ihre Bedenken.



Schließlich ist der Sänger nicht ganz unumstritten. Immer wieder war er in der Vergangenheit mit Vorwürfen zu seiner politischen Haltung konfrontiert. Dabei geht es um Verschwörungstheorien und seine angebliche Nähe zu den so genannten „Reichsbürgern“. Er wurde sogar nach einer Onlinepetition vom Eurovision Song Contest verwiesen.

Gegenüber der „Bild“ erklärte eine RTL-Sprecherin dazu: „Xavier Naidoo hat die gegen ihn gerichteten Vorwürfe mehrfach öffentlich und begründet zurückgewiesen. Wir freuen uns, ihn für die DSDS-Jury gewonnen zu haben, zumal er einer der erfolgreichsten Musiker Deutschlands ist, der die deutsche Popmusik geprägt hat wie kein anderer. Aufgrund seines langjährigen Erfahrungsschatzes nicht nur als Sänger, sondern auch als Produzent, Labelchef und langjähriger Förderer des musikalischen Nachwuchses ist er der ideale Juror für DSDS.“

Neben Bohlen und Naidoo sitzt außerdem Pietro Lombardi in der Jury. Wer auf dem vierten Jurystuhl Platz nehmen wird, ist bisher noch nicht bekannt. Die drei Männer sollen weibliche Unterstützung bekommen, verriet Bohlen auf Instagram: „Ein Mädchen suchen wir gerade noch. Das kann nur eine super Staffel werden.“