Yahoo kauft App von britischem Teenager

17-Jähriger bekommt offenbar Millionensumme

Eine einfache Idee hat den 17-jährigen Briten Nick D'Alioso wohl zu einem der jüngsten Internetmillionäre der Welt gemacht. Der Internetkonzern Yahoo gab bekannt, D'Aliosos Start-up-Firma Summly erworben zu haben. Summly ist eine Anwendung für das iPhone, die Webseiten-Inhalte automatisch einkürzt, um sie auf dem Smartphone übersichtlich darzustellen. D'Alioso habe erkannt, dass Internetnutzer nach einfacheren Wegen suchten, um sich zwischen den vielen Informationen im Netz zurechtzufinden, teilte Yahoo mit.

Der Teenager und sein Team würden sich in den nächsten Wochen dem Internetkonzern anschließen, erklärte Yahoo, ohne aber weitere Details des Geschäfts zu nennen. Die britische Zeitung "London Evening Standard" bezifferte den Kaufpreis dagegen auf 20 bis 40 Millionen Pfund (24 bis 47 Millionen Euro). Mit Blick auf seinen neuen Reichtum sagte D'Alioso dem Blatt: "Ich werde mir ein Paar Nike-Schuhe und vielleicht einen neuen Computer kaufen." Das übrige Geld wolle er erst einmal nur sparen.