Yasin Cilingir spricht über Samira Berkanes schwierige Geburt

(jom/spot)
·Lesedauer: 1 Min.

In der Nacht auf Montag erblickte der Sohn von "Love Island"-Paar Yasin Cilingir (29) und Samira Berkane (23) das Licht der Welt. Malik-Kerim sei um 2.35 Uhr in Hamburg geboren, berichtet der frischgebackene Vater Cilingir im Interview mit der "Bild"-Zeitung. Zudem blickt er auf die dramatischen Stunden im Krankenhaus zurück.

Yasin Cilingir ist glücklich über die Geburt mit Happy End. (Bild: imago images/Future Image)
Yasin Cilingir ist glücklich über die Geburt mit Happy End. (Bild: imago images/Future Image)

In nicht einmal zwei Stunden sei der Kleine auf der Welt gewesen. "Das waren pure Glücksmomente, als wir ihn im Arm halten durften. Er war kerngesund, 3150 Gramm schwer, dafür aber mit 53 Zentimetern relativ groß", erzählt Cilingir. Doch dann traten Blutungen bei Berkane auf, die anschließend notoperiert werden musste. "Ich lag mit meinem Baby auf der Brust im Nebenraum und habe geweint wie ein kleines Kind. Diese Ängste wünsche ich niemandem, das waren die schlimmsten Momente meines Lebens. Und ich konnte nichts machen!"

Geburt als "persönliches Weihnachtswunder"

Die Ärzte konnten die junge Mutter jedoch stabilisieren. Um 7 Uhr morgens sei sie dann aufgewacht, berichtet Cilingir. "Unser persönliches Weihnachtswunder! Und ab jetzt kann ich nur sagen: Keiner hat so viel Kraft wie eine Frau! Mein Respekt kennt da wirklich keine Grenzen. So ein Erlebnis schweißt einen für ewig zusammen."

"Promis unter Palmen": Ziehen diese Kandidaten in die Villa?

Das Paar lernte sich 2019 in der RTL2-Datingshow "Love Island" kennen. Es zog zusammen und gab im Januar 2020 die Verlobung bekannt. Die Schwangerschaftsverkündung folgte im Juli desselben Jahres.

VIDEO: Die Welt verändert sich dank Tiktok