Yeliz Koc: Sie will kein böses Blut

·Lesedauer: 1 Min.
Jimi Blue Ochsenknecht credit:Bang Showbiz
Jimi Blue Ochsenknecht credit:Bang Showbiz

Yeliz Koc und Jimi Blue Ochsenknecht wollen keinen Streit ums Sorgerecht.

Seit einigen Wochen sind die beiden Ex-Partner Eltern einer Tochter, die erst nach der Trennung der zwei TV-Stars das Licht der Welt erblickte. Und obwohl Yeliz und Jimi ihre Beziehung auf ziemlich dramatische Weise beendeten, wollen sie doch an einem Strang ziehen, wenn es um ihr Baby geht. Das verriet die Influencerin jetzt in einer Frage-Antwort-Runde auf Instagram. „Es gibt keine festen Tage. Er kann kommen, wann er will. Und er kann bleiben, solange er will“, erklärt sie auf die Frage eines Fans, wie häufig der ‚Wilde Kerle‘-Darsteller sein Kind besuchen komme.

Ihr derzeitiges Single-Dasein hält die 28-Jährige nicht davon ab, bereits von weiteren Kindern zu träumen. Sie verrät: „Ich möchte es auf jeden Fall irgendwann nochmal versuchen und noch ein Kind bekommen.“ Fans der beiden hoffen da natürlich auf ein romantisches Comeback von Yeliz und Jimi. Ob das zustande kommen wird, ist jedoch mehr als fraglich. Ihren Followern teilte die alleinerziehende Mutter nämlich mit, dass sie lieber Single sei statt in einer Beziehung festzuhängen, die ihr nicht gut tue.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.