Yeliz rastet aus: Backpfeife für den Bachelor

Da war die Welt noch in Ordnung: Yeliz (Mitte) und Samira (links) ) nach einem Hubschrauberflug über Miami. Foto: MG RTL D

Im Yahoo-Special zur aktuellen Staffel von “Der Bachelor” findet ihr die wichtigsten News zur Show und könnt abstimmen, welche der Kandidatinnen sich in diesem Jahr die finale Rose von Bachelor Daniel Völz sichern wird. 

Meine Güte, ist das spannend. Wen es bei der RTL-Kuppelparade „Der Bachelor” im Sessel hält, dem fehlt jeder Sinn für Dramatik. Folge fünf war nichts für schwache Nerven. Beispiele gefällig? Gerne. Also: Wir beobachten Jessica dabei, wie sie Burger mit Pommes futtert und hinterher – Achtung nicht erschrecken – einen Milchshake schlürft. Jessica sagt: „Das ist mein erster amerikanischer Milchshake. Jessica hat, soviel sei an dieser Stelle verraten, diese Herausforderung bravourös gemeistert.

Dann taucht ein Dennis auf und verkündet erschütternde Wahrheiten. Erstens: Daniel ist fasziniert von Frauen. Daniel? Frauen? Damit konnte keiner rechnen. Zweitens: Daniel ist nicht der Pünktlichste. Ein Schlag ins Gesicht, den man als Zuschauer erst einmal sacken lassen muss. Außerdem lässt uns der Bachelor wie in jeder Folge an seinen philosophischen Sentenzen teilhaben. Eigentlich ist es nur ein einziger Aphorismus, den er aber gefühlt eintausendmal wiederholt. Er lautet: „Solange ich auf mein Herz höre, werde ich die richtige Entscheidung treffen.” Würden alle Männer soviel Weisheit in sich tragen, wäre die Welt ein wenig besser. Aber kommen wir zu den knallharten Fakten.

Wer muss gehen?

Zehn Aspirantinnen waren es zu Beginn der Folge. Nun sind es nur noch sieben. Drei Damen dürfen nach Deutschland fliegen: Nadine („Die passt nicht zu mir.”), Janina (ohne Begründung) und Yeliz. Letztere Abfuhr ist eine echte Sensation. Denn Stunden zuvor hatte der Bachelor sie noch geküsst. In der legendären „Nacht der Rosen” erklärt der auf Freiersfüßen wandelnde Daniel aber: „Die Frau ist zu verkopft.” Eine Frau, die ihren Kopf benutzt? Das überfordert offenbar den Daniel. Ausgerechnet nach dem Vorwurf, verkopft zu sein, lässt Yeliz ihren Emotionen freien Lauf und verpasst dem Herzensbrecher-Darsteller eine schallende Ohrfeige. Auch wenn die Szene reichlich inszeniert wirkt – es ist der bislang beste Moment der gesamten RTL-Partnerbörse. Als Bonbon obendrauf erklärt Yeliz: „Ich hätte auch gerne die Faust genommen.” In diesem Moment weht ein Hauch Ghetto-Romantik, die man sonst aus Berlin-Wedding kennt, durch den RTL-Zoo.

Besucher des Tages

Bei der Wahl seiner Herzdame bekommt Daniel (r.) moralische Unterstützung von seinem besten Freund Dennis (l.).Foto: MG RTL D

Des Bachelors bester Buddy besucht Miami. Der Dennis ist da. Kaum ist er da, jammert ihm Daniel die Ohren voll. „Ich bin letztlich allein mit meinen Gedanken und Gefühlen.” Man hat es echt nicht leicht als Bachelor. Dabei ist er ja gar nicht mehr allein. Der Dennis hilft ihm bei der Entscheidungsfindung. Er zitiert sechs Ladys zu sich, befragt sie intensiv zu ihren Gefühlen, schenkt ihnen aber auch wertvolle Tipps. Beispielsweise diesen: „Du musst versuchen, nicht so schüchtern zu sein”, erklärt er einer der Damen. Daniel weiß solches Engagement zu schätzen. Er betont: „Dennis hat mich gestärkt.” Hätten wir doch alle einen Freund wie Dennis.

Gemeinheit des Tages

Yeliz (24, zwei feste Beziehungen, aus Hannover) hat panische Höhenangst. Was macht der Bachelor? Genau: Er nötigt die Frau zu einem Helikopterflug. Immerhin lässt Daniel auch seine besten Motivationssprüche steigen. Der liebestolle Immobilienmakler gibt bekannt: „Denke immer daran: Auch der Pilot will wieder runterkommen.” Das stimmt. Einerseits. Andererseits sollte irgendjemand dem Bachelor erklären, dass Piloten immer runterkommen. Ob sie wollen oder nicht. Die gute Nachricht: Yeliz hat nicht gekotzt. Daniel würdigte ihre Selbstbeherrschung: „Ich bin sehr stolz auf dich”, sagte er. Um so unverständlicher, dass er Yeliz nach dieser Mutprobe im Hubschrauber aufs Abstellgleis schiebt.

Freudscher Versprecher des Tages

Den leistete sich der Bachelor. Nach einem romantischen Einzeldate fabulierte er: „Es ist schön, dass wir so ein schönes Erlebnis hinter uns gebracht haben.” Hinter uns gebracht? Sagt man das nicht nach einer Wurzelbehandlung? Oder nach dem Verwandtschaftsbesuch zu Weihnachten?

Zicken-Zoff des Tages

Nadine (links) und Janine Christine lesen fasziniert in einer Botschaft des Bachelors. Foto: MG RTL D

Das war heftig. Harte Worte fielen in dieser Sendung; Worte, die jedem feinsinnigen RTL-Zuschauer in der Seele wehtun dürften. Aber von Anfang an. Janine Christine schreibt einen Liebesbrief an Daniel. Damit das jeder kapiert, proklamiert die 22-Jährige: „Ich erkläre ihm meine komplette Gefühlslage.” Die passt immerhin auf vier DIN-A-4-Seiten. Für die Mitbewerberinnen ein Affront. „Schon vier Seiten”, empört sich eine Nebenbuhlerin. „Ich bin übertrieben angepisst”, protestiert die nächste. Eine dritte Dame dichtet: „Dieser Brief ist peinlich des Todes.” Rivalin Nummer vier flötet poetisch: „Ich kack mir in die Hose.” Janine Christine bleibt unbeeindruckt. Sie spaziert zum Bachelor, liest ihm ihre selbst verfasste Liebeslyrik vor, weint ein bisschen und – bekommt am Schluss dafür eine Rose.

Romantischster Moment

Der entwickelt sich beim ersten Einzeldate der Folge. Jessica (23, bisher zwei feste Beziehungen, aus Hameln) darf mit dem Bachelor oben ohne durch Miami. Also ohne Autodach. Im Cabrio. Nach einer Verabredung zum Fastfood-Menü im Diner präsentiert Daniel einen Filmclip, den er auf einen Truck projizieren lässt. Mit dem Streifen grüßen Jessicas Eltern ihre Tochter. Jessicas Vater weint. Warum – das ist unklar. Andererseits: Es gibt viele Gründe, während dieser Show Tränen zu vergießen. Sicher auch in der kommenden Woche. Dann reist die gesamte Entourage nach Texas. (fb)

“Bachelor 2018”-Umfrage: Wer bekommt die finale Rose?

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen