Zahl der Schwangerschaftsabbrüche steigt im zweiten Quartal

Wiesbaden (dapd). Die Zahl der Schwangerschaftsabbrüche in Deutschland hat zugenommen. Im zweiten Quartal 2012 stiegen sie binnen Jahresfrist um 1,2 Prozent auf rund 26.900, wie das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mitteilte.

Knapp drei Viertel (74 Prozent) der Frauen waren zwischen 18 und 34 Jahre alt, 15 Prozent zwischen 35 und 39 Jahre. Acht Prozent der Frauen waren 40 Jahre und älter. Die unter 18-Jährigen hatten einen Anteil von weniger als vier Prozent.

Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilte, wurden 97 Prozent der gemeldeten Abbrüche nach der Beratungsregelung vorgenommen. Die meisten von ihnen wurden mit der Absaugmethode durchgeführt und überwiegend ambulant: 80 Prozent in gynäkologischen Praxen und 18 Prozent ambulant im Krankenhaus.

dapd