Zahl der Empfänger von Grundsicherung leicht gesunken

1 / 2
Zahl der Empfänger von Grundsicherung leicht gesunken

Die Zahl der Empfänger der Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung ist 2016 leicht gesunken. Wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte, gab es Ende des vergangenen Jahres 1,2 Prozent weniger Leistungsberechtigte als ein Jahr zuvor. Als Ursachen nannte die Behörde unter anderem die relativ hohe Rentenerhöhung zum 1. Juli 2016 sowie die Reform des Wohngeldes, das Leistungsberechtigten vorrangig gewährt wird.

Gleichwohl lag die Zahl der Empfänger von Grundsicherung auch Ende Dezember 2016 mit 1,026 Millionen weiterhin über der Millionengrenze. Ende 2015 waren es 1,038 Leistungsempfänger gewesen.

Gut die Hälfte der Empfänger der Grundsicherung hatte den statistischen Angaben zufolge Ende 2016 das für sie geltende gesetzliche Renteneintrittsalter erreicht oder überschritten. Dies betraf 51,2 Prozent oder 526.000 Menschen. Die übrigen Leistungsempfänger erhielten die Grundsicherung aufgrund einer dauerhaften, vollen Erwerbsminderung.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen