Zahl der Infizierten steigt europaweit weiter

300 Tote in Spanien an einem Tag, Baden-Württemberg bietet an, französische Kranke aufzunehmen, Bayern verschärft Ausgangsbeschränkungen.

View on euronews

  • Ausreiseverbot für Wuhan endet: Einwohner dürfen erstmals seit Wochen Stadt verlassen
    Nachrichten
    AFP

    Ausreiseverbot für Wuhan endet: Einwohner dürfen erstmals seit Wochen Stadt verlassen

    Erstmals seit dem 23. Januar dürfen die Einwohner von Wuhan ihre Stadt wieder verlassen: In der Nacht zum Mittwoch (Dienstag, 18.00 Uhr MESZ) endet auch das Ausreiseverbot für die zentralchinesische Millionenmetropole, die als Ausgangspunkt der Coronavirus-Pandemie gilt. Die Hauptstadt der Provinz Hubei wurde als erste chinesische Stadt komplett abgeriegelt, später folgte fast die gesamte Provinz.

  • Großbritannien bangt um Boris Johnson
    Gesundheit
    AFP

    Großbritannien bangt um Boris Johnson

    Inmitten der sich verschärfenden Corona-Krise bangt Großbritannien um die Gesundheit des Regierungschefs: Premierminister Boris Johnson wird wegen seiner Covid-19-Erkrankung auf der Intensivstation behandelt und mit Sauerstoff versorgt. Er benötige aber kein Beatmungsgerät, sondern bekomme eine "Standard-Sauerstoffbehandlung", sagte sein Sprecher am Dienstag. Außenminister Dominic Raab, der vertretungsweise die Amtsgeschäfte des Premiers übernahm, sah sich mit einer besorgniserregenden Zunahme der Corona-Toten konfrontiert.

  • Gesundheit
    AFP

    Tagesaktuelle Fallzahlen zum Coronavirus in Deutschland

    Das Robert-Koch-Institut (RKI) in Berlin hat die Zahl der in Deutschland mit dem Coronavirus infizierten Menschen am Mittwoch mit 103.228 angegeben - ein Plus von 4003 seit dem Vortag. Die in der US-Stadt Baltimore ansässige Johns-Hopkins-Universität (JHU) meldete 107.663 Infizierte. Das RKI, das nur die elektronisch übermittelten Zahlen aus den Bundesländern berücksichtigt und seine Aufstellung einmal täglich aktualisiert, registrierte bislang 1861 Todesfälle, die JHU 2016 Tote.

  • Tausende Menschen bei öffentlichen Fitnesstrainings in Turkmenistan
    Politik
    AFP

    Tausende Menschen bei öffentlichen Fitnesstrainings in Turkmenistan

    Ungeachtet der Coronavirus-Pandemie haben tausende Menschen in Turkmenistan auf Aufruf der Regierung an kollektiven Fitnesstrainings in der Öffentlichkeit teilgenommen. Die Massenübungen in dem zentralasiatischen Land fanden am Dienstag aus Anlass des Weltgesundheitstages statt. Das autoritär regierte Turkmenistan gehört zu den wenigen Staaten der Welt, die von sich behaupten, keinen einzigen Coronavirus-Fall zu haben.

  • Nachrichten
    AFP

    Spanien meldet wieder deutlichen Anstieg bei Corona-Toten

    Im besonders hart von der Coronavirus-Pandemie betroffenen Spanien ist die Zahl der Todesfälle wieder deutlich angestiegen. Binnen eines Tages wurden 743 neue Corona-Tote gemeldet, wie das spanische Gesundheitsministerium am Dienstag mitteilte. Zuvor hatten rückläufige Todeszahlen vier Tage in Folge die Hoffnung keimen lassen, dass Spanien das Schlimmste hinter sich habe.

  • Gesundheit
    AFP

    Robert-Koch-Institut veröffentlicht App für Smartwatches und Fitnessarmbänder

    Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat eine kostenlose App für Smartwatches und Fitnessarmbänder veröffentlicht, die Aufschluss über die Verbreitung des Coronavirus in Deutschland bringen soll. Wie RKI-Präsident Lothar Wieler am Dienstag in Berlin sagte, trägt die App den Titel "Corona-Datenspende". "Je mehr Menschen die Daten zur Verfügung stellen, desto genauer werden wir Daten über die Verbreitung bekommen", sagte Wieler.

  • An Coronavirus leidender Boris Johnson erhält Sauerstoff
    Nachrichten
    AFP

    An Coronavirus leidender Boris Johnson erhält Sauerstoff

    Der am Coronavirus leidende und auf der Intensivstation liegende britische Premierminister Boris Johnson hat eine Sauerstoffzufuhr bekommen, wurde bislang aber nicht an ein Beatmungsgerät angeschlossen. Dieses stehe aber bereit, sollte es notwendig werden, sagte der Staatssekretär für Kabinettsangelegenheiten, Michael Gove, am Dienstag im Radiosender LBC.

  • Nachrichten
    AFP

    Schweden meldet mehr als hundert weitere Corona-Todesfälle

    In Schweden hat sich die Zahl der Corona-Toten binnen eines Tages um mehr als hundert erhöht. Nach Angaben der schwedischen Gesundheitsbehörde vom Dienstag starben in dem skandinavischen Land inzwischen 591 Menschen an dem neuartigen Coronavirus. Die 114 neuen Todesfälle seien jedoch nicht alle in den zurückliegenden 24 Stunden registriert worden, einige seien mit Verzögerung gemeldet worden.

  • Supermond über Deutschland: Die schönsten Bilder
    Nachrichten
    Yahoo Nachrichten Deutschland

    Supermond über Deutschland: Die schönsten Bilder

    Der “Supermond” hat zahlreiche Fotografen und Himmelsgucker nach draußen gelockt. In der Nacht von gestern auf heute wirkte der Vollmond etwas größer und heller. Sehen Sie hier eine Auswahl beeindruckender Bilder des Spektakels.

  • Corona-Tote ohne typische Symptome - Was steckt dahinter?
    Gesundheit
    dpa

    Corona-Tote ohne typische Symptome - Was steckt dahinter?

    Das Coronavirus breitet sich zunehmend in Altenheimen aus. Die Einrichtungen vermelden ungewöhnliche Verläufe der Erkrankung. Steckt mehr in dem Virus als bekannt?Das Coronavirus breitet sich zunehmend in Altenheimen aus. Die Einrichtungen vermelden ungewohnliche Verlaufe der Erkrankung. Steckt mehr in dem Virus als bekannt?

  • Jens Spahn warnt vor zweiter Corona-Welle: "Maßnahmen werden wir länger brauchen"
    Nachrichten
    Teleschau

    Jens Spahn warnt vor zweiter Corona-Welle: "Maßnahmen werden wir länger brauchen"

    Jens Spahn hat vor einer zweiten Welle der Corona-Pandemie gewarnt: Die Maßnahmen zur Eindämmung des Virus "werden wir länger brauchen", sagte der Gesundheitsminister in einer Sondersendung bei RTL.

  • Gesundheit
    AFP

    Spanien meldet erneuten Anstieg bei Coronavirus-Toten

    Im besonders schwer von der Coronavirus-Pandemie betroffenen Spanien ist die Zahl der Todesfälle erneut angestiegen. Binnen 24 Stunden seien 757 Menschen an der durch das Virus ausgelösten Lungenkrankheit Covid-19 gestorben, teilte das Gesundheitsministerium am Mittwoch mit. Es war bereits der zweite Tag in Folge, an dem das Land nach einem vorherigen Rückgang wieder mehr Tote verzeichnete.

  • Boris Johnson kämpft auf Intensivstation weiter gegen schwere Corona-Infektion
    Politik
    AFP

    Boris Johnson kämpft auf Intensivstation weiter gegen schwere Corona-Infektion

    Der britische Premierminister Boris Johnson kämpft weiter gegen seine schwere Coronavirus-Infektion an: Der 55-Jährige verbrachte eine zweite Nacht auf der Intensivstation des St.-Thomas-Krankenhauses in London. "Wie ich höre, ist der Zustand des Premierministers stabil, es geht ihm gut, er ist optimistisch", sagte Gesundheitsstaatssekretär Edward Argar am Mittwoch dem Sender Sky News. Die Regierung versicherte derweil, sei sei vollständig handlungsfähig.

  • Zoo menschenleer - Pandas paaren sich
    Nachrichten
    AFP Deutschland

    Zoo menschenleer - Pandas paaren sich

    Normalerweise sind Riesenpandas als Sexmuffel bekannt, Nachwuchs entsteht oft nur nach künstlicher Befruchtung. Doch die Pandas in einem Tierpark in Hongkong hat offenbar die Lust gepackt - womöglich, weil der Zoo gerade für Besucher gesperrt ist.

  • Präsident Trumps Sprecherin Grisham verlässt ihren Posten
    Nachrichten
    dpa

    Präsident Trumps Sprecherin Grisham verlässt ihren Posten

    Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trumps Sprecherin Stephanie Grisham (43) räumt nach weniger als einem Jahr ihren Posten. Sie werde ab sofort als Stabschefin und Sprecherin für die First Lady arbeiten, wie Melania Trump auf Twitter erklärte.

  • Alec und Hilaria Baldwin erwarten fünftes gemeinsames Kind
    Entertainment
    dpa

    Alec und Hilaria Baldwin erwarten fünftes gemeinsames Kind

    Alec und Hilaria Baldwin haben bereits vier gemeinsame Kinder. Nun erwartet das Paar erneut Nachwuchs.Alec und Hilaria Baldwin haben bereits vier gemeinsame Kinder. Nun erwartet das Paar erneut Nachwuchs.

  • "Da bleibt mir die Spucke weg!": Harte Vorwürfe gegen Jens Spahn
    Nachrichten
    Teleschau

    "Da bleibt mir die Spucke weg!": Harte Vorwürfe gegen Jens Spahn

    Abermals drehte sich bei "Hart aber fair" alles um das Coronavirus: In der ARD-Sendung mit dem Fokus auf die Behandlung der Älteren wurde Gesundheitsminister Jens Spahn diesmal gar Verfassungswidrigkeit vorgeworfen.

  • "Dumme Unwissenheit": Investor Frank Thelen redet sich beim Thema Corona-App in Rage
    Technologie
    Teleschau

    "Dumme Unwissenheit": Investor Frank Thelen redet sich beim Thema Corona-App in Rage

    "Höhle der Löwen"-Investor Frank Thelen sprach sich bei "Markus Lanz" für eine elektronische Lösung der Corona-Krise aus und hofft auf eine schnelle Verbesserung unseres Lebens. Die Kritik einiger Datenschützer kann er nicht nachvollziehen - im Gegenteil!

  • Merz zu Corona-Erkrankung: "Ich hab das Gefühl, ich hab's hinter mir"
    Politik
    AFP

    Merz zu Corona-Erkrankung: "Ich hab das Gefühl, ich hab's hinter mir"

    Der CDU-Vorsitzkandidat Friedrich Merz hat seine Infektion mit dem Coronavirus nach eigenen Angaben überstanden. "Ich bin jetzt seit gut einer Woche wieder gesund. Ich hab das Gefühl, ich hab's hinter mir", sagte er am Dienstag im Fernsehsender RTL. Den Verlauf der Erkrankung beschrieb er als "leichte bis mittelschwere Grippe" mit Symptomen, "die ich bis dahin so nicht kannte".

  • Leiche von vermisstem Mitglied des Kennedy-Clans nach Bootsunglück gefunden
    Nachrichten
    AFP

    Leiche von vermisstem Mitglied des Kennedy-Clans nach Bootsunglück gefunden

    Nach einem Unglück bei einer Bootstour ist Medienberichten zufolge die Leiche einer Großnichte des ermordeten US-Präsidenten John F. Kennedy gefunden worden. Der achtjährige Sohn der 40-jährigen Maeve Kennedy McKean werde weiterhin vermisst, berichteten US-Medien am Montag.

  • Nachrichten
    AFP

    Putin wünscht britischem Premier rasche Genesung

    Der auf der Intensivstation im Krankenhaus liegende britische Regierungschef Boris Johnson hat am Dienstag Genesungswünsche von höchster Stelle in Moskau erhalten: Russlands Präsident Wladimir Putin wünschte dem mit dem Coronavirus infizierten Premierminister eine rasche Gesundung. Johnsons "Energie, Optimismus und Sinn für Humor" würden ihm helfen, "die Krankheit zu besiegen", zitierte der Kreml den russischen Staatschef.

  • Ex-Flugzeugträger-Kapitän: Trump will sich einschalten
    Nachrichten
    dpa

    Ex-Flugzeugträger-Kapitän: Trump will sich einschalten

    Das Coronavirus breitet sich unter Besatzungsmitgliedern eines hochgerüsteten US-Flugzeugträgers aus. Der Kapitän schlägt Alarm - seine Worte bleiben nicht folgenlos. Nun will US-Präsident Trump die Wogen glätten.Das Coronavirus breitet sich unter Besatzungsmitgliedern eines hochgerusteten US-Flugzeugtragers aus. Der Kapitan schlagt Alarm - seine Worte bleiben nicht folgenlos. Nun will US-Prasident Trump die Wogen glatten.

  • Nachrichten
    AFP

    Südafrikanische Ministerin nach Verstoß gegen Ausgangssperre beurlaubt

    Südafrikas Präsident Cyril Ramaphosa hat seine Kommunikationsministerin für zwei Monate beurlaubt, weil sie gegen die Ausgangssperre wegen der Coronavirus-Pandemie verstoßen hat. Stella Ndabeni-Abrahams war bei einem früheren Kabinettskollegen zum Mittagessen eingeladen - insgesamt saßen sechs Leute am Tisch, wie auf einem Foto im Online-Netzwerk Instagram zu sehen war. Ramaphosa bestellte die Ministerin am Mittwoch ein und stellte sie für zwei Monate frei - einen Monat davon unbezahlt.

  • Nachrichten
    AFP

    Wirtschaft dringt auf Informationen zur Lockerung des Shutdowns

    Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) dringt auf Informationen darüber, wie der derzeitige Shutdown wegen der Coronavirus-Pandemie gelockert werden könnte. "Auch wenn der Zeitpunkt heute noch nicht feststehen kann, so brauchen die Unternehmen doch rechtzeitig Informationen dazu, unter welchen Bedingungen und mit welchen Vorgaben sie ihre wirtschaftlichen Aktivitäten wieder schrittweise beginnen oder ausweiten können", sagte DIHK-Geschäftsführer Martin Wansleben am Mittwoch in Berlin.

  • Nachrichten
    AFP

    Frankreich will Ausgangssperre über 15. April hinaus verlängern

    Frankreich wird nach Angaben des Elysée-Palasts die strikte Ausgangssperre im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie über den 15. April hinaus verlängern. Wie die französische Präsidentschaft am Mittwoch der Nachrichtenagentur AFP mitteilte, will sich Staatschef Emmanuel Macron am Ostermontag erneut in einer Rede an die Nation an die Bevölkerung wenden und das weitere Vorgehen des Staates in der Krise erläutern.