Zahl der Sterbefälle im Juni auf Mittelwert von Vorjahren - Anstieg bei Hitze

Die Zahl der Sterbefälle in Deutschland hat sich im Juni etwa auf dem Niveau der Vorjahre bewegt. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts in Wiesbaden starben im vergangenen Monat einer Hochrechnung zufolge bundesweit 77.812 Menschen. (Daniel ROLAND)
Die Zahl der Sterbefälle in Deutschland hat sich im Juni etwa auf dem Niveau der Vorjahre bewegt. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts in Wiesbaden starben im vergangenen Monat einer Hochrechnung zufolge bundesweit 77.812 Menschen. (Daniel ROLAND)

Die Zahl der Sterbefälle in Deutschland hat sich im Juni etwa auf dem Niveau der Vorjahre bewegt. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts in Wiesbaden vom Dienstag lagen die Zahlen in der ersten Monatshälfte leicht unter den mittleren Werten der Vorjahre, in der zweiten Monatshälfte teils deutlicher darüber. Gleichzeitig seien in einigen Bundesländern hohe Temperaturen verzeichnet worden.

Dass im Zusammenhang mit Hitze die Sterbefallzahlen anstiegen, sei ein bekannter Effekt und in Sommermonaten bereits häufiger beobachtet worden, hieß es. Den Statistikern zufolge starben im Juni einer Hochrechnung zufolge bundesweit insgesamt 77.812 Menschen. Das war ein Prozent mehr als der mittlere Wert für den Monat Juni aus den vier Vorjahren 2020 bis 2023.

smb/cfm