Zahl ukrainischer Kinder an deutschen Schulen sinkt auf unter 200.000

Die Zahl der gemeldeten ukrainischen Schülerinnen und Schüler an deutschen Schulen ist zu Beginn des neuen Jahres wieder unter die Marke von 200.000 gefallen. Die Bundesländer meldeten für die am Sonntag zu Ende gegangene zweite Kalenderwoche vom 9. bis zum 15. Januar 199.974 Kinder und Jugendliche aus der Ukraine an den Schulen, wie die Kultusministerkonferenz (KMK) am Dienstag in Berlin mitteilte.

Im Vergleich zur Woche vor Weihnachten sank die Zahl um 2369, damals waren noch 202.343 Kinder und Jugendliche gezählt worden. Es war das erste Mal seit der Weihnachtspause, dass Zahlen veröffentlicht wurden. Die entsprechenden Daten der KMK beziehen sich auf allgemeinbildende Schulen und Berufsschulen.

bro/cfm