Zahl ukrainischer Kinder an deutschen Schulen wieder auf über 200.000 gestiegen

Die Zahl der gemeldeten ukrainischen Schülerinnen und Schüler an deutschen Schulen ist wieder auf mehr als 200.000 gestiegen. Die Bundesländer meldeten für die am Sonntag zu Ende gegangene zweite Kalenderwoche vom 16. bis zum 22. Januar 203.105 Kinder und Jugendliche aus der Ukraine an den Schulen, wie die Kultusministerkonferenz (KMK) am Mittwoch in Berlin mitteilte.

Im Vergleich zur Vorwoche stieg die Zahl damit um 3131 an. Zu diesem Zeitpunkt waren insgesamt 199.974 Kinder und Jugendliche gezählt worden. Das größte Plus im Vergleich zur Vorwoche verzeichnete Nordrhein-Westfalen mit 1472 Kindern und Jugendlichen mehr. Die entsprechenden Daten der KMK beziehen sich auf allgemeinbildende Schulen und Berufsschulen.

ald/cfm