Zahl der Wohnungsbaugenehmigungen im Winter zurückgegangen

Das Kabinett befasst sich mit der Wohnungswirtschaft

Wegen deutlich rückläufiger Baugenehmigungen für Ein- und Zweifamilienhäuser ist die Zahl der Baugenehmigungen in Deutschland im Winter leicht gesunken: Von Dezember 2016 bis Februar 2017 nahm sie im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 0,3 Prozent ab, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Donnerstag mitteilte. In den beiden Monaten Januar und Februar ging die Zahl der Genehmigungen demnach sogar um 6,5 Prozent im Vorjahresvergleich zurück.

Der Statistik zufolge gab es eine sehr uneinheitliche Entwicklung. Bei Mehrfamilienhäusern stieg die Zahl der Genehmigungen im Januar und Februar im Vorjahresvergleich um acht Prozent oder 1800 Wohnungen auf 24.235 Wohnungen und damit den höchsten Stand seit fast 20 Jahren. Noch deutlicher fiel der Anstieg bei Wohnheimen mit einem Plus von 19,2 Prozent oder 600 Wohnungen aus; darunter fallen auch Flüchtlingsunterkünfte.

Dagegen sank im Januar und Februar bei Einfamilienhäusern die Zahl der Baugenehmigungen um 21,1 Prozent oder 3400 Häuser und bei Zweifamilienhäusern um 11,6 Prozent oder 400 Häuser. Warum die Baugenehmigungen der vor allem privat gebauten Häuser rückläufig waren, geht nicht aus der Statistik hervor.

Ein Sprecher von Haus und Grund, einer Interessensvertretung von Eigenheimbesitzern, sah keinen unmittelbar auf der Hand liegenden Grund. Zu einem guten Teil lasse sich der Rückgang womöglich mit einem Bearbeitungsstau in einigen Ämtern erklären nach den vielen Genehmigungen der jüngeren Zeit; dies könnte sich gerade rund um den Jahreswechsel bemerkbar gemacht haben.

Eine weitere Möglichkeit sei, dass es inzwischen vielerorts schlicht zu wenig Bauland gebe und sich dies am ehesten bei Ein- und Zweifamilienhäusern auswirke. Viele Gemeinden zögerten derzeit damit, weitere Baugebiete auszuweisen. Dass sich die schärferen Regeln für die Vergabe von Immobilienkrediten so stark ausgewirkt haben, halte Haus und Grund eher nicht für wahrscheinlich.

Wegen der großen Nachfrage nach Wohnungen waren die Baugenehmigungen in den vergangenen Jahren stetig angestiegen - 2016 war sogar ein Rekordjahr: Insgesamt wurden Baugenehmigungen für 375.400 Wohnungen erteilt.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen