Die Zeichentrickserie "Familie Feuerstein" bekommt eine Fortsetzung

(stk/spot)
·Lesedauer: 2 Min.
Willkommen zurück: Nach über fünf Jahrzehnten wird es wieder Neues von Fred Feuerstein, Barney Geröllheimer und Co. geben. (Bild: imago images/United Archives)
Willkommen zurück: Nach über fünf Jahrzehnten wird es wieder Neues von Fred Feuerstein, Barney Geröllheimer und Co. geben. (Bild: imago images/United Archives)

Unglaubliche 55 Jahre ist es her, dass die bislang letzte Folge der kultigen Zeichentrickserie "Familie Feuerstein" ihre Premiere im US-Fernsehen feierte. Nun wurde bekannt, dass die Serie über die erstaunlich fortschrittlichen Steinzeitbewohner nach all den Jahren eine Fortsetzung spendiert bekommt. Wie die US-Seite "Variety" berichtet, wird der Ableger auf den Namen "Bedrock" hören und 20 Jahre nach den Geschehnissen des Originals spielen.

Auch zur Handlung sowie der "Besetzung" ist demnach bereits etwas bekannt. So wird Hollywood-Star Elizabeth Banks (47) die Serie nicht nur produzieren, sondern auch der inzwischen erwachsenen Pebbles Feuerstein ihre Stimme leihen. Als moderne Steinzeitfrau kommt der die brandneue Bronzezeit mehr als gelegen, während ihr Vater Fred Feuerstein sich seinem wohlverdienten Ruhestand annähert - und sich mit seinen Meinungen sicherlich ein ums andere Mal als stures "Fossil" der Vergangenheit herausstellen wird.

Lesen Sie auch: Kommentar zu den Oscars 2021: Die Academy hat starke Filme prämiert

Rekorde und Realfilme

Warner Bros. Animation und Fox werden die neue Serie produzieren. "Bedrock" ist übrigens der englische Name der Stadt, in der die Feuersteins von 1960 bis 1966 in insgesamt 166 Episoden Tür an Tür mit den Geröllheimers lebten. Im Deutschen wurde sie zunächst in Steintal, in der neuen Synchronfassung dann in Felsental umbenannt. Das Original war die erste animierte Primetime-Serie aller Zeiten und auch die erste, die einen Emmy als "Beste Comedyserie" einheimsen konnte.

Sie ebnete zudem maßgeblich den Weg für andere vergleichbare Serien, von "Die Simpsons" hin zu "Family Guy". 1994 sowie 2000 erschienen zudem zwei Realverfilmungen, beim ersten davon schlüpften John Goodman (68) und Rick Moranis (68) in die Rollen der Nachbarn Fred Feuerstein und Barney Geröllheimer.

Im Video: "Simpsons"-Schöpfer meldet sich zurück: Trailer zu "Disenchantment - Teil 3"