Zeigt diese Security-Kamera ein Dino-Baby?

Moritz Piehler
·Freier Autor
·Lesedauer: 2 Min.

Eine Frau in Florida traute ihren Augen kaum. Auf den Nachtaufnahmen ihrer Sicherheitskamera ist schemenhaft ein animalischer Besucher zu sehen. Auf den Bildern sieht er wie ein Dinosaurier aus.

Dieser Velociraptor ist nur eine Statue in einem Dino-Park. Er kann es also auf der Videoaufnahme nicht gewesen sein. (Symbolbild: Getty)
Dieser Velociraptor ist nur eine Statue in einem Dino-Park. Er kann es also auf der Videoaufnahme nicht gewesen sein. (Symbolbild: Getty)

Sind die Pläne für einen echten "Jurassic Park" doch schon viel weiter, als wir alle vermuten? Wenn dem so wäre, wäre der richtige Ort dafür auf jeden Fall der US-Bundesstaat Florida mit seinem tropischen Klima, den weitläufigen Sumpfgebieten und dem Hang zu skurrilen Nachrichten. Erst kürzlich hatte Max Hodak behauptet, er wäre in der Lage, einen echten Dinosaurier-Park zu bauen. Hodak, der gemeinsam mit Elon Musk die Interface-Firma "Neuralink" gegründet hat, schrieb in einem viel beachteten Tweet: "Es wären keine genetisch authentischen Dinosaurier. Aber mit etwa 15 Jahren Zucht und Forschung würden wir super exotische neue Arten hinbekommen."

Studie: T-Rex ging etwas langsamer als ein Mensch

Die Videoaufnahmen aus Palm Coast in Florida wirken nun so, als seien die ersten Versuchsreihen bereits begonnen worden. Die Hausbesitzerin Cristina Ryan kam jedenfalls zu dem Schluss, dass es sich nur um einen Baby Dinosaurier handeln könne, den sie auf den nächtlichen Aufnahmen entdeckte. Schemenhaft ist in dem Video, das der TV-Sender Fox 35 auf seiner Facebook-Seite teilte, ein ominöses Tier zu erkennen, dass sich anscheinend auf zwei Hinterbeinen schnell über ihren Rasen bewegt. 

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Ryan sagte dem Sender: "Jedes Tier, das uns eingefallen ist und das hier um 3:40 entlanglaufen könnte, würde nicht so gehen." Sie gab zu, dass ihre Vermutung unwahrscheinlich sei: "Vielleicht habe ich 'Jurassic Park' zu oft geguckt aber ich sehe da einen Raptor oder einen anderen kleinen Dinosaurier." Jeder, dem sie das Video bisher gezeigt habe, komme zum gleichen Schluss. "Ich bleib also bei Raptor," scherzte Ryan.  

Hund oder Ufo-Kommandeur?

Die Fox-Zuschauer, die unter dem Video kommentierten, waren sich da nicht ganz so sicher. "Es sieht wie ein Komodowaran oder eine andere Art von Echse aus," schrieb einer. Ein weiterer User vermutete eine ganz profane Lösung des Mysteriums. Es handele sich einfach um einen Hund, der seine Leine hinter sich her zöge. Etwas spekulativer war da schon dieser Kommentar: "Vor kurzem wurden Ufos gesichtet und das ist vermutlich deren CEO, der nach dem Rechten sieht." Ob Ufo-Kapitän, Hund auf zwei Beinen oder doch ein entflohener Raptor wird vermutlich nicht abschließend zu klären sein. Eine weitere gute Florida-Geschichte geben die verschwommenen Aufnahmen aber allemal her. 

VIDEO: Vögel oder Dinosaurier? Frau verkleidet Federvieh als Urzeitriesen