Zeise-Zoff in Ottensen: Initiative protestiert gegen Einzug der neuen Mieter

Freitag zog die erste Agentur in die „Zeise Studios“ ein – zum Ärger der Aktivisten.

Rechtlich ist der Streit darum, wer als neuer Mieter in die Zeise-Studios kommt, längst beendet – ganz anders als der Protest aufgebrachter Bürger. Die Initiative „Pro Wohnen Ottensen” machte ihrem Ärger am Freitag auf kreative Weise Luft.

„Manche glauben, 'Scholz&Friends' macht Kieze kreativ. 29.000 Altonaer sehen das anders.” Schriftzüge wie diese waren an der Neubaufassade der Häuser zu lesen, die auf dem ehemaligen Zeise-Parkplatz in der...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen