Zeit für Abkühlung: Freibäder und Badeseen ganz einfach online finden

·Lesedauer: 2 Min.
Zeit für Abkühlung: Freibäder und Badeseen ganz einfach online finden
Ab ins Wasser! Aber wo ist denn überhaupt das nächste Freibad? (Bild: Natnan Srisuwan/Shutterstock.com)
Ab ins Wasser! Aber wo ist denn überhaupt das nächste Freibad? (Bild: Natnan Srisuwan/Shutterstock.com)

Bei hohen Temperaturen gibt es für viele Menschen kaum etwas Schöneres als ein kühles Eis und einen Besuch im Freibad. Wer allerdings neu in einer Gegend ist, sich dort gerade nur zu Besuch aufhält oder einen Badetipp finden möchte, der einem noch nicht bekannt ist, muss erst auf die Suche gehen.

Alles auf einen Blick

Ein Online-Tool, das die Suche erleichtert, ist der Strandbadguide von Das Örtliche. Mit nur wenigen Klicks können Nutzerinnen und Nutzer hier nachsehen, ob sich ein Trip lohnen könnte. Schwimm-Fans können Bäder und Badeseen in Bundesländern sowie Metropolregionen entdecken oder auch direkt nach einem Ort oder der entsprechenden Postleitzahl suchen. Auf den einzelnen Unterseiten finden sich dann unter anderem Angaben zu Eintrittspreisen, der Anfahrt und Links zur Homepage.

Alternativ werden Nutzer auch auf den Homepages ihrer Städte, Gemeinden oder Landkreise fündig, die ebenfalls teils eine Übersicht der Angebote bieten. In jedem Fall sollten Schwimmbegeisterte vor einem Besuch einen Blick auf die entsprechenden Seiten des Bades oder der Stadt werfen, wo im Regelfall Informationen über mögliche Beschränkungen und Vorgaben wegen der Corona-Pandemie aufgelistet sein sollten.

Darum ist das Nachsehen wichtig

So kann es vor Ort beispielsweise auch der Fall sein, dass ein Besuch zunächst online angemeldet, beziehungsweise ein Zeitfenster reserviert werden muss. Wer also am Wochenende spontan im Freibad vorbeischauen möchte, könnte am Einlass abgewiesen werden. Zudem sollten sich Infos darüber finden, ob beispielsweise ein negativer Test vorzulegen ist, ob das Bad nur eingeschränkte Schwimmzeiten hat oder ob es womöglich geschlossen ist. Die Stadtwerke München bieten beispielsweise eine Übersichtsseite mit allen wichtigen Infos und eine Online-Reservierung.

Teils gibt es vergleichbare Angebote auch als eigene App fürs Smartphone. In der Anwendung der Berliner Bäder-Betriebe (für iOS und Android) lassen sich etwa unter anderem Informationen rund um die Ausstattung der Bäder, Öffnungszeiten, Ticketpreise und Kontaktinformationen finden. Das Ganze gibt es aber auch online über den Browser.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.