Seehofer erklärt sich angeblich bei Geheimtreffen zu neuer Kandidatur bereit

Seehofer will offenbar noch einmal antreten

Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer hat Zeitungsberichten zufolge bei einem Geheimtreffen seine Bereitschaft erklärt, bei der Landtagswahl im kommenden Jahr erneut als Spitzenkandidat der CSU anzutreten. Der Parteivorsitzende habe sich vor einigen Wochen unter anderem mit den früheren Parteichefs und Ministerpräsidenten Edmund Stoiber, Theo Waigel, Günther Beckstein und Erwin Huber getroffen, berichten die "Süddeutsche Zeitung" und die "Passauer Neue Presse" übereinstimmend in ihren Freitagsausgaben.

Die Politiker hätten Seehofer aufgefordert, noch einmal anzutreten. Er selbst habe zugesichert, dies zu tun, sollte es keine gesundheitlichen Bedenken geben. Seehofer hatte in der Vergangenheit mehrfach angekündigt, sich 2018 zurückziehen zu wollen. Am Montag will sich der 67-Jährige, der seit 2008 Ministerpräsident ist, im CSU-Vorstand zu seiner Zukunft äußern.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen