Zentraler Serverausfall legt vorübergehend Teile der Kölner Stadtverwaltung lahm

Kabelanschlüsse

Ein zentraler Serverausfall hat am Mittwoch für drei Stunden weite Teile der Kölner Stadtverwaltung lahmgelegt. Wegen der technischen Probleme wurden die Kundenzentren, das Standesamt und die Zulassungsstelle der Stadt vorübergehend außerplanmäßig geschlossen, wie die Stadtverwaltung mitteilte. In vielen weiteren Dienststellen der Millionenstadt lief der Betrieb zeitweise nur eingeschränkt. Von der Störung waren demnach rund 15.000 städtische Rechner betroffen.

Der Grund für den Serverausfall zwischen 09.00 und 12.00 Uhr war zunächst unklar. "Die technischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter analysieren nun die Ursache", teilte die Stadtverwaltung mit, nachdem die Störung behoben war.