Zoff am Elbstrand: Anwohner fordern Maskenpflicht – aus Angst vor Joggern

·Lesedauer: 1 Min.

Sobald die Sonne rauskommt, tummeln sich die Fußgänger dicht an dicht auf dem Elbwanderweg in Hamburg-Övelgönne. Mindestabstände könnten dort nicht eingehalten werden, klagen viele Anwohner gegenüber „NDR 90,3“ und fordern eine Maskenpflicht. Der Övelgönner Elbwanderweg ist einen Kilometer lang und erfreut sich, besonders bei gutem Wetter, großer Beliebtheit unter Spaziergängern, Radfahrern und Joggern. Der Weg zählt zu den schönsten, aber auch zu den engsten Wegen Hamburgs und das sorgt in Zeiten von Social Distancing für Frust bei den Anwohnern. Zoff am Elbstrand: Anwohner fordern Maskenpflicht Die Spaziergänger sind in den Augen der Anwohnerin Nina Marg aber noch das geringste Problem. Spazierengehen sei okay, aber die schwer atmenden Jogger würden einem unweigerlich ins Gesicht pusten, erzählt Marg bei „NDR 90,3“ und fährt...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo