Zoff um Bierpreis und Umsatzpacht - Nach Roiderer-Attacke: Schmid sagt Friedensgipfel ab

AZ

Eigentlich sollten sich die Wirte mit der Stadt am Mittwoch zusammensetzen und Ruhe in die aufgeheizte Diskussion bringen. Nach der Verbal-Attacke von Toni Roiderer in der AZ fehlt Wiesn-Chef Schmid jedoch die sachliche Gesprächsgrundlage.

München - Nachdem der Streit um Bierpreisbremse und Umsatzpacht für das Oktoberfest immer hitziger wurde, hatte Wiesn-Chef Schmid die großen und kleinen Wirte zu sich eingeladen. Zwei Stunden waren für das Friedensgespräch am Mittwoch eingeplant. Doch nun droht der Gipfel zu scheitern.
Den ganzen Artikel lesen Sie hier

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen