Zoff um rassistische Tweets: Abgeordneter aus Hamburg tritt aus „Die Partei“ aus

·Lesedauer: 1 Min.

In typischer Satire-Manier verkündete der Hamburger Europaabgeordnete der „Partei“ Nico Semsrott (34) seinen Austritt aus eben dieser. Der Grund ist Parteigründer Martin Sonneborn – dessen Tweets empfindet Semsrott als unangebracht. Schon oft stand Martin Sonneborn wegen seiner Posts auf der Plattform Twitter in der Kritik. Diese nahm er allerdings bislang nicht an – Rassismus-Vorwürfe und Co. schmettert der einstiege Chefredakteur des Satire-Magazins „Titanic“ locker ab. Austritt aus der Partei: Abgeordneter kritisiert Gründer In der vergangenen Woche hatte Sonneborn ein Foto veröffentlicht, auf dem er ein T-Shirt mit der Aufschrift „AU WIEDELSEHERN, AMLERIKA! abem Sie Guter FrLug runtel! Printed in China für Die PARTEI“ trug. Das könnte Sie auch interessieren: Sonneborn gegen Merkel – EU-Politiker zeigt Kanzlerin mit Blick auf HSV ihre Grenzen auf Nachdem seine Follower ihn daraufhin kritisierten, repostete der Politiker einen Tweet über ein anstößiges Cover des „Titanic“-Magazins von 2002, auf dem „So...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo