Werbung

Zoll an Münchner Flughafen erwischt Rentner mit 455.000 Euro

Zöllner am Münchner Flughafen haben einen Rentner mit 455.000 Euro Bargeld erwischt. Der 66-Jährige meldete am Abfluggate rund 300 Euro an. Mehr Bargeld wurde zunächst auch nicht gefunden. Später übergab ihm ein unbekannte Mann einen Koffer mit Geld. (INA FASSBENDER)
Zöllner am Münchner Flughafen haben einen Rentner mit 455.000 Euro Bargeld erwischt. Der 66-Jährige meldete am Abfluggate rund 300 Euro an. Mehr Bargeld wurde zunächst auch nicht gefunden. Später übergab ihm ein unbekannte Mann einen Koffer mit Geld. (INA FASSBENDER)

Zöllner am Münchner Flughafen haben einen Rentner mit 455.000 Euro Bargeld erwischt. Der 66-Jährige habe am Abfluggate rund 300 Euro angemeldet, teilte der Zoll am Freitag mit. Mehr Bargeld sei zunächst auch nicht gefunden worden. Nach der Kontrolle sei dem Mann aber beim Boarding von einem unbekannten anderen Mann ein Handgepäckkoffer übergeben worden, in dem bei einer neuerlichen Kontrolle das Geld gefunden worden sei.

Der Zoll beschlagnahmte das Geld und leitete gegen den Rentner ein Bußgeldverfahren ein. Zur Herkunft des Bargelds habe der Mann keine Angaben gemacht. Die Ermittlungen dauerten an. Wer aus einem Nicht-EU-Staat nach Deutschland einreist oder in einen Nicht-EU-Staat ausreist, muss Bargeld, Wertpapiere oder Gold im Gesamtwert von 10.000 Euro schriftlich anmelden.

ran/cfm