Zusammenstöße im Westjordanland

Im Westjordanland hat es am Donnerstag Zusammenstöße zwischen palästinensischen Aktivisten und israelischen Sicherheitskräften gegeben. Die arabischen Demonstranten begingen den “Tag des Bodens”: Sie hatten sich einem Protestmarsch bei Nablus angeschlossen, an dessen Ende traditionell ein Baum auf besetztem Land gepflanzt wird.

Zu den Ausschreitungen kam es, als israelische Sicherheitskräfte den Marsch verhindern wollten. Am Tag des Bodens wird sechs Palästinensern gedacht, die 1976 von der israelischen Polizei getötet wurden.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen