Zusammenstoß mit Radfahrer in Porz: Motorradfahrer womöglich unter Medikamenteneinfluss

Der Radfahrer kam bei dem Unfall ums Leben.

Nach dem Unfall auf der Alten Kölner Straße in Köln-Porz, bei dem ein Radfahrer ums Leben gekommen ist, hat die Kölner Polizei neue Erkenntnisse zur möglichen Unfallursache veröffentlicht.

Wie sie am Sonntagvormittag mitteilte, stand der 38-jährige Motorradfahrer, mit dem der Radfahrer zusammengestoßen war, zum Unfallzeitpunkt möglicherweise unter dem Einfluss von Medikamenten.

Der Motorradfahrer und der 32-jähriger Radfahrer waren am Samstag beide in Richtung Troisdorf-Altenrath unterwegs. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wollte der Radfahrer nach links in Richtung Rösrather Weg abbiegen, wobei er vom Motorradfahrer erfasst wurde.

Der Radfahrer ist noch an der Unfallstelle verstorben, Erste-Hilfe-Maßnahmen waren vergeblich. Der Motorradfahrer wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr bestand bei ihm nicht. (ksta)...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen