Zwölf Brandstiftungen rund um München - LKA setzt 1.000 Euro Belohnung für Hinweise auf Feuerteufel aus

AZ

In Münchens Auen geht ein Feuerteufel um. Am Wochenende registrierte die Polizei den zwölften Fall von Brandstiftung. Jetzt hat das LKA eine Belohnung ausgesetzt.

München - Für Hinweise, die zur Ergreifung des oder der Täter führen, hat das bayerischen Landeskriminalamt eine Belohnung in Höhe von 1.000 Euro ausgesetzt. Die Ermittler erhoffen sich daduch Hinweise auf den Feuerteufel, der seit mehreren Tagen in Münchens Auen Feuer legt.
Den ganzen Artikel lesen Sie hier

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen