Zwölfjährige kippt in Nordrhein-Westfalen mit Rollstuhl in Bach

Blaulicht (AFP/Ina FASSBENDER) (Ina FASSBENDER)

Eine Zwölfjährige ist im nordrhein-westfälischen Salzkotten mit ihrem Rollstuhl in einen Bach gekippt. Das Mädchen kam am Mittwoch beim Spielen zu nah ans Ufer, woraufhin der Unfall passierte, wie die Polizei in Paderborn in der Nacht zum Donnerstag mitteilte.

Ihre gleichaltrigen Spielkameraden reagierten demnach geistesgegenwärtig und zogen die Zwölfjährige aus dem Wasser. Das Mädchen wurden nur leicht verletzt, kam aber zur Untersuchung in ein Krankenhaus. Erst am Dienstag war im niedersächsischen Emsland ein Rollstuhlfahrer in einen Ententeich gestürzt und ertrunken.

hex/mt

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.