Zwei Brände in wenigen Tagen: Hamburg: Anwohner in Angst vor dem Feuerteufel

Treibt ein Feuerteufel sein Unwesen? In einem Hochausblock an der Großen Bergstraße in Hamburg hat es binnen weniger Tage zweimal gebrannt, zuletzt Freitagabend. In beiden Fällen schließt die Hamburger Polizei Brandstiftung nicht aus.

Der Schock bei den Bewohnern des siebenstöckigen Wohnhauses war nach dem Kellerbrand am Montagabend immer noch groß. Einige reagierten panisch, mussten von anwesenden Rettern erst beruhigt werden. Sie kamen nur sehr schwer wieder zur Ruhe.

Am Freitag gegen 20.30 Uhr drang dann erneut...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo