Zwei Haftbefehle vollstreckt - Doppelschlag für Bundespolizei am Münchner Flughafen

AZ

Am Dienstagabend konnte die Bundespolizei am Münchner Flughafen gleich zwei Haftbefehle innerhalb einer halben Stunde vollstrecken. Weil die Beschuldigten ihre Geldstrafe nicht zahlen konnten, ging es ins Gefängnis.

München - Zuerst ging der Bundespolizei ein 31 Jahre alter Rumäne ins Netz, der nach Cluj fliegen wollte. Bei der Kontrolle fiel den Beamten auf, dass gegen den Mann ein Strafbefehl der Staatsanwaltschaft Regensburg vorliegt. Weil er gegen das Betäubungsmittelgesetz verstoßen hat, sollte er eine Geldstrafe von knapp 2.700 Euro zahlen.
Den ganzen Artikel lesen Sie hier

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen