Zwei Menschen bei schwerem Verkehrsunfall auf der A1 getötet

Rettungswagen im Einsatz

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 1 nahe Holdorf in Niedersachsen sind am frühen Morgen des ersten Weihnachtstages zwei Menschen getötet worden. Wie die Polizei in Osnabrück am Mittwoch mitteilte, stießen in Fahrtrichtung Münster zwischen der Anschlussstelle Holdorf und dem Rastplatz Dammer Berge gegen 03.00 Uhr zwei Pkw frontal ineinander. Beide Fahrzeuge gerieten in Brand.

Ersthelfern gelang es der Polizei zufolge, eine Frau aus ihrem Fahrzeug zu bergen, der Notarzt habe aber nur noch ihren Tod feststellen können. Ein Mann verstarb noch in seinem Pkw.

Die Aufräumarbeiten und die Spurensicherung dauerten am Mittwoch zunächst weiter an. Zu diesem Zweck sei die A1 "bis auf Weiteres" zwischen den Anschlussstellen Holdorf und Neuenkirchen-Vörden in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt, erklärte die Polizei. Der Verkehr werde umgeleitet.