Zwei Menschen bei Unfall in Brandenburg in Kleintransporter verbrannt

Bei einem Unfall in Brandenburg sind zwei Menschen in einem Kleintransporter verbrannt. Wie die Polizei in Neuruppin am Donnerstag mitteilte, kam das mit drei Menschen besetzte Fahrzeug am Dienstag auf einer Landstraße bei Lindow in der Mark von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Daraufhin ging es in Flammen auf.

Ersthelfern gelang es demnach nur noch, den schwer verletzten 35-jährigen Fahrer aus dem brennenden Wrack zu befreien. Für die beiden anderen Insassen kam jede Hilfe zu spät. Zu ihrem Alter machte die Polizei zunächst keine Angaben, weil ihre Identität noch nicht zweifelsfrei geklärt war. Der Unfall ereignete sich auf gerader Strecke, die Ursache war zunächst unklar. Ein Gutachter soll das Unfallfahrzeug nun im Auftrag der Ermittler untersuchen.

bro/cfm

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.