Zwei Tote und ein Verletzter bei Schießerei in Alabama

Eine weitere Schießerei in den USA hat am Donnerstag Abend zwei Tote und einen Verletzten gefordert.  Ein einzelner Schütze eröffnete in einer Kirche in einem Vorort von Alabama das Feuer, bevor er von der Polizei in Gewahrsam genommen wurde.

Die Polizei war schnell vor Ort, nachdem ein Anruf einging, in dem ein aktiver Schütze gemeldet wurde. Die Opfer der Schießerei haben sich in der St. Stephen's Episcopal Church im Birminghamer Vorort Vestavia Hills getroffen. Die Kirche hatte für Donnerstagabend ein "Boomers Potluck" angekündigt. "Es wird kein Programm geben, nur Essen und Zeit für Gemeinschaft", hieß es auf dem Flyer der Kirche.

Es ist der jüngste Fall in einer Reihe von Schießereien, die die Nation schockiert haben und den Forderungen nach schärferen Waffengesetzen einen neuen Anstoß gegeben haben. Einen Monat nachdem ein Mann das Feuer auf taiwanesische Gemeindemitglieder einer Kirche in Vestavia Hills eröffnet hatte.

Vestavia Hills ist eine Wohngemeinde südöstlich von Birmingham, einer der beiden bevölkerungsreichsten Städte in Alabama.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.