Zwei US-Feuerwehrmänner während Einsatzes erschossen

Schütze verletzt zwei weitere Einsatzkräfte in New York

Während eines Löscheinsatzes im US-Bundesstaat New York sind einem Medienbericht zufolge zwei Feuerwehrmänner erschossen worden. Der oder die Schützen hätten das Feuer eröffnet, als die Einsatzkräfte am Montagmorgen (Ortszeit) am Ort des Brandes in Webster eintrafen, einem Vorort von Rochester, berichtete die Zeitung "Democrat and Chronicle" unter Berufung auf Behördenvertreter.

Zwei weitere Feuerwehrleute wurden verletzt, wie der Polizeichef von Webster, Gerald Pickering, zitiert wurde. Sie wurden in einem örtlichen Krankenhaus behandelt. Dem Bericht zufolge riegelte die Polizei den Ort des Geschehens ab, die Anwohner wurden in Sicherheit gebracht. Polizei und Feuerwehr wollten die Informationen auf Anfrage der Nachrichtenagentur AFP bisher nicht kommentieren.

Quizaction